Wing Tai Weapons | Waffen-Systematik

Wählen Sie oben direkt eines unserer Programme

Wing Tai Weapons | Die Waffen-Systematik für mehr Verteidigungsoptionen

In der Waffen-Systematik Wing Tai Weapons wird aufgezeigt, wie verschiedene Gegenstände als Waffe richtig zu nutzen und einzusetzen sind. Dabei wird von Beginn an erlernt, mit Waffen, ohne Waffen und gegen Waffen zu agieren. Dies geschieht unter anderen mit Kurz- und Langstock, Schild, Tonfa, Kama, Machete und verschiedensten Schwertarten als auch mit flexiblen Gegenständen, wie zum Beispiel einem Handtuch oder Seil. Im Grunde können für den Fortgeschrittenen alle die Gegenstände zu Waffen werden, welche als solche durchaus auch nützlich sind.

Um sich anfangs mit dieser gesamten Thematik vertraut zu machen, wird zum Einstieg mit dem einfachen kurzen Stock geübt. An ihm werden unterschiedlichste Bewwgungsmuster und Verhaltensweisen aufgezeigt, die später auch auf längere und kürzere Waffen mit oder ohne Klinge aber auch auf Alltagsgegenstände übertragen werden. Hierzu befasst sich die Waffen-Systematik Wing Tai Weapons ausgiebig mit der ausgefeilten Körpermechanik, die der Umgang mit Waffen erfordert, wodurch sich das Körpergefühl fast automatisch verbessert. Neben dem Erlernen der richtigen Schlagtechnik ist aus moralicher Sicht auch die Anwendung abgeschwächter Mittel, wie Entwaffnungen oder Hebel, im Unterrichtsprogramm enthalten.

Die so in der Waffen-Systematik Wing Tai Weapons erlangten Kenntnise im Umgang mit Waffen bzw. beliebigen Genständen zum eigenen Schutz, bieten im Ernstfall vielfältige Möglichkeiten zu handeln und sich zur Wehr zu setzen. Das erlangte Wissen reicht weit über den Einsatz der natürlichen Waffen, der Hände und Füße, hinaus. Es stellt derartig herausragende Optionen zur Verfügung, dass sich durch deren Einsatz eine unerwünschte Situation von einem Moment zum anderen zu Gunsten des Verteidigers wenden kann.

Wing Tai Weapons | Die Überbewaffnung

Jede Person, die durch ihre Körperstatur einer zweiten Person überlegen ist, kann als überbewaffnet angesehen werden. Aber immer dann, wenn Waffen zum Einsatz kommen, kann eine zuvor bestehende Überbewaffnung aufgehoben oder sogar überboten werden. Ein Stock gegen einen körperlich überlegenen Gegner, zwei Stöcke gegen einen Stock oder auch ein entsprechend langer Stock gegen ein Messer können helfen, Schwachpunkte auszugleichen. Achten Sie also immer darauf, Ihrem Gegenüber jederzeit einen Schritt voraus zu sein. Im Leben, im Beruf und erst recht in Notsituationen.

Wing Tai Weapons | Programminhalte

 • (un)bewaffnete Abwehr auf Angriffe mit Waffen  
  
 • Krafteinsatz und Kraftrichtung
  
 • Distanz halten, vergrößern oder überbrücken
  
 • Entwaffnungen, Hebel, Würgen
  
 • Kurz- sowie Langwaffen mit und ohne Klinge 

 

Links das Wing Tai Weapons im Sommercamp 2014



 

Wing Tai | Unser Trainingsangebot für Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung

Wing Tai Art
 Kampfkunst-Systematik
Wing Tai Protection
Selbstverteidigungs-Systematik
Wing Tai Weapons
Waffen-Systematik
Wing Tai Kids
 Kampfkunst-Systematik für Kinder

Schauen Sie auch aus Ludwigshafen, Worms, Grünstadt, Hessheim, Maxdorf und Mutterstadt vorbei.
Es ist unverbindlich sowie kostenlos und lohnt sich auf jeden Fall.